Tipps und Tricks für einen sorgenlosen Urlaub in der Schwangerschaft

16.07.2019 13:33

Ob eine Reise während der Schwangerschaft sinnvoll ist, hängt natürlich in erster Linie von dem Empfinden der Mutter ab. Sie ist jedoch meist sehr erholsam. Trotzdem gibt es einiges, das beachtet werden muss, wenn man schwanger verreisen möchte:

1. Zwischen der 18. und 24. Schwangerschaftswoche reisen

Die anfänglichen Schwangerschaftsbeschwerden sind überwunden und der große Bauch oder auch geschwollene Füße werden noch nicht zu stark zur Belastung. Informieren Sie sich bei Flügen auch vorher bei der Fluggesellschaft - die meisten nehmen schwangere nur bis zur 36. Woche mit. Im Zweifelsfall sollte man sich vom Frauenarzt eine Bescheinigung darüber ausstellen lassen, dass man flugfähig ist.

2. Es sollte immer medizinische Hilfe erreichbar sein

Vor Antritt der Reise ist es empfehlenswert, sich über nahegelegene Ärzte zu informieren, die im besten Fall die gleiche Sprache sprechen. Deshalb sollten Sie auch Ihren Mutterpass immer zur Hand haben.

3. Infektionen vorbeugen

Vergewissern Sie sich, dass vor der Schwangerschaft alle nötigen Impfungen durchgeführt wurden, um sich keiner Infektionsgefahr auszusetzen. Für die Ernährung gilt die Tropenregel „cook it, peel it, or leave it“! Sie sollten auf rohes Fleisch, ungeschältes Obst, Leitungswasser und Süßspeisen mit rohem Ei verzichten.

4. Medikamente nicht vergessen

Medikamente im Ausland nachzukaufen erweist sich oft schwieriger als gedacht. In den Urlaubsorten haben Medikamente häufig andere Bezeichnungen. Außerdem können Komplikationen bei rezeptpflichtigen Medikamenten auftreten. Nehmen Sie also einen ausreichenden Vorrat mit.

5. Versicherungen abschließen

Die Frauenärztin sollte vor der Reise vorsichtshalber nochmal informiert werden, um Untersuchungen durchzuführen und mögliche Risiken auszuschließen. In seltenen Fällen kann dann noch von einer Reise abgeraten werden. Deshalb ist es sinnvoll, vorab eine Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Auch eine Reisekrankenversicherung ist notwendig, falls ein Rücktransport veranlasst werden muss.

6. In Bewegung bleiben

Bei längerer Anreise sollte man nach Möglichkeit viele Pausen machen und öfter aufstehen und herumlaufen, um Thrombosen zu vermeiden. Die vorderste Reihe im Flugzeug bietet Platz, um die Beine auszustrecken und auch Stützstrümpfe können helfen. Bei anfälligen Frauen eignet sich eher eine Zugfahrt.

7. Raus aus der prallen Sonne

Die Mittagsstunden sollten Sie im Schatten verbringen und möglichst viel trinken. Der Babybauch muss unbedingt geschützt oder sehr gut eingecremt werden, da er sehr empfindlich ist und zu Pigmentflecken und Irritationen neigt. Ein Handventilator oder eine mit Wasser befüllte Kühlflasche können wahre Wunder bewirken.

8. Schwimmengehen ist erlaubt

Eine Abkühlung kann den Rücken für einen Moment entlasten und ein Gefühl der Schwerelosigkeit hervorrufen. Danach sollten Sie unbedingt in trockene Kleidung wechseln, um Infektionen vorzubeugen.

9. Schlafen bei der Hitze

In den heißen Mittagsstunden ist es empfehlenswert, sich im Kühlen auszuruhen. Um der Hitze ein wenig zu entkommen, sind kühle Baumwolllaken empfehlenswert. Eine Wärmflasche, die mit Eiswürfeln befüllt ist, sowie mit kühlem Wasser befeuchtete Waschlappen können auch helfen.

10. Das Wichtigste: Entspannen und die schöne Zeit genießen!